SV- Kargesland

SV- Kargesland
von Severato1
Mapgeschichte:Beschreibung: dich  hat es in ein land verschlagen dass man karges land nennt. da kann man nichts jagen und auch nichts anbauen, man kann nur eisen und stein abbauen, alles andere muss man bei den händlern kaufen, ach ja du bist hier weil man dir gesagt hat dass es hier einen grossen schatz gibt. aber da ist noch eine sache, es gibt hier stämme die sind nicht so friedlich, allso auf gepasst. danke an arko, udi, grossi, gitti, mammut  fürs testen und die hilfe. und dann wünsche ich euch viel spass mit der map
Mapdatei:

Map-Download

Siedler-Version:S6/RdO - Reich des Ostens
Maptyp:Single Player
Mapgrösse:2 MB
Downloads:844
Bewertungen:25 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 1025 votes, average: 5,36 out of 10 (25 Bewertungen, Durchschnitt: 5,36 von 10)
Bitte melde dich an, um bewerten zu können.
Loading...

Hinterlasse bitte einen Kommentar

14 Kommentare auf "SV- Kargesland"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilelaughgrinwinktonguesleepyshockunamusedconfusedheartangrysadshyhmmdodgycoolcryexclamationarrowblushhuhlightbulbsick
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
danitani
Mitglied

Hallo severato,

bei mir ist irgendwas schiefgelaufen. Nach dem Aufstieg zum Grafen kam die Bemerkung von Elias „Da werde ich mich jetzt mal auf Schatzsuche begeben.“ und gleich danach kam das rote Kreuzchen und Elias meinte „Unser Auftrag ist fehlgeschlagen!“. Ich weiß jetzt überhaupt nicht, wie das passieren konnte und habe seitdem keine Quests mehr bekommen. Zum Marquis bin ich noch aufgestiegen und die Banditenstämme sind Geschichte, aber irgendwie habe ich so das dumpfe Gefühl, dass das nicht alles gewesen sein kann…

LG

danitani

Barbara27h
Mapper

Da gab es eine Schatztruhe im Westen in der Nähe eines kleinen Sees … möglicherweise hast du sie überbaut. Und damit ist sie nicht mehr vorhanden, und die Quest schlägt fehl. Hast du eventuell noch einen älteren Speicherstand, von dem du nochmal aufsetzen kannst (als es die Kiste noch gab). 

LG Barbara

danitani
Mitglied

Jau, genau das ist es gewesen. Gierig wie ich bin, hatte ich das Gebiet ruckzuck eingenommen und die Schatzkiste mit einem Feld für meinen Bauern geplättet. Da lief dann gar nichts mehr. Leider konnte sich der Erdboden auch nicht daran erinnern, dass da mal eine Kiste stand – ich war nämlich schon ein bisschen darauf herumgeritten, weil mir so etwas schwante…

Aber nachdem ich einen Speicherstand von ziemlich am Anfang genommen hatte, konnte ich dieses nette Spiel zu Ende spielen – und Erzherzog bin ich sogar auch noch geworden…

LG und danke für den Tipp,

danitani

educatrix
Mapper

 
Hui, das war gar nicht mal so einfach und genau das macht die Map für mich interessant. Die Banditen haben mir doch das Leben erst mal ganz schön schwer gemacht. Super ausgeklügelte Handelskarte. Elias kam auch schön herum dabei. Mitarbeiter des Monats war der Priester, der bis zum Finden des wirklich großzügigen Schatzes für finanzielles Auskommen sorgte. Sehr verwundert war ich, als ich nach dem Sieg sogar noch Herzog werden konnte, obwohl ich weder Wolle noch einen Bannermacher hatte.
 

koi1956
Mitglied

Hallo severato! Die map ist je nach Spielertyp doch sehr interesant.habe mit geduldigen hin+her reiten(ELIAS)meine siedler ausreichend bedienen können.Nach Aufstieg und erfolgreicher Schatzsuche,alle Quests erfüllt,aufgerüstet,danach alle 4 banditenteris besetzt,holzhütten gebaut(holzhandel)locker 200 siedler geschaft+siegmeldung.gebe für eine etwas andere Handelmap GLATTE10.Hoffe Du hast eine Fortsetzung mit mehr Aufstiegsmöglichkeiten per Zeiten auf lager!

SiedlerFritz
Mitglied
DiCo`s Kommentar kann ich nur zustimmen! Bei mir waren die Banditen aggressiver (insbesondere der in der Mitte der Map), in der Anfangsphase störten sie empfindlich die Handelskarren und besetzten auch meine Türme. Nachdem Aufstieg und der Möglichkeit Militär auszubilden, war das nächste Problem die „nachwachsenen“ Räuberzelte. Aber nach der Vernichtung des mittleren Räuberstammes wurde es ruhiger bzw. langatmig! Auch ich hätte mir gewünscht, dass nach den Goldlieferungen alle Händler zu Verbündeten aufstiegen. Seit dieser Map habe ich jetzt die „saubersten“ Siedler – denn nur mit Badehäusern (die brauchen ja bekanntlich keine Rohstoffe) habe ich die 180 Bürger erreicht und auch… Mehr >>
DiCo
Mapper
Na dann will ich mal den Anfang machen, ja, es ist wirklich ein karges Land. Und man muss zusehen, dass die eigene Bevölkerung immer mit den lebensnotwendigen Waren versorgt  wird. Das ist mit entsprechender Reiterei von einem zum andern Händler hinzukriegen. Honig und ein wenig Getreide konnte ich selbst anbauen. Wie gesagt: ein wenig Getreide. Steine, Eisen und eben auch Honig konnte man verkaufen ohne davon jedoch reich zu werden. Zumal, wenn man, so wie ich, die Banditen vertreibt. Das kostet doch viel Eisen und noch mehr Geduld. Und man muss Rehe, Fische usw. immer zum richtigen Zeitpunkt einkaufen. Leider… Mehr >>