Die Wetterauer Bande

Die Wetterauer Bande
von Gitti1962
Mapgeschichte:

Beschreibung:
Die Wetterauer Bande – vorgestellt von Gitti1962

Dieses Mal nehme ich euch in ein kleines Abenteuer mit, welches zur echten Geschichte meines Geburtsortes gehört. Ich fand und finde es immer wieder spannend, in die Geschichte des frühen Mittelalters einzutauchen. Ihr werdet somit ein Teil meiner Geschichte sein, wenn ihr diese Map spielt. Natürlich ist auch wieder etwas Taktik gefragt. Ich mag es ja, wenn ich es ein wenig spannend machen kann…und es gibt auch viele kleine Überraschungen, unter anderem auch Schätze
lasst Euch mitnehmen in diese abwechslungsreiche Geschichte!

Handlung:

Ihr, Gottfried von Cappenberg, seid vom König in die Wetterau nach Ilbenstadt geschickt worden, um dort den Dom der Wetterau zu erbauen.
Allerdings gilt es vorher einige kleine Hindernisse, die Ihr aus dem Weg räumen müsst.
Es gibt drei Räuberbanden, die ihre Lager in der Wetterau aufgeschlagen haben.
Naja, und Steine gibt es leider nicht viele in der Gegend!
Und dann solltet Ihr natürlich Erzherzog werden!
Tut Eure Pflicht!

Vielen Dank an das großartige Testerteam von Siedelwood,
die namentlich am Ende des Spiels genannt werden

Ich wünsch Euch viel Spaß

Gitti1962

Diese Map ist nicht mit der History Edition spielbar

 

Mapdatei:

Map-Download

Siedler-Version:S6/RdO - Reich des Ostens
Maptyp:Single Player
Mapgrösse:8 MB
Downloads:785
Bewertungen:22 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 1022 votes, average: 9,27 out of 10 (22 Bewertungen, Durchschnitt: 9,27 von 10)
Bitte melde dich an, um bewerten zu können.
Loading...

Hinterlasse bitte einen Kommentar

43 Kommentare auf "Die Wetterauer Bande"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilelaughgrinwinktonguesleepyshockunamusedconfusedheartangrysadshyhmmdodgycoolcryexclamationarrowblushhuhlightbulbsick
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Controletti
Gast

Hallo Gitti,

ich habe es nun nach 3,5 Stunden geschafft, die 3 Banditennester zu zerstören, komme aber trotzdem nicht weiter. Vermutlich liegt es daran, dass mir Johann eine Rammkarre geklaut hat und die nun herrenlos herumsteht. Zerstören kann ich sie auch nicht. Auf jeden Fall ist der Quest „Johann besiegen“ noch nicht abgeschlossen. Kann man noch etwas tun oder muss ich hiert abbrechen?

Gruß
Rudi

grossi55
Map Support
Hi Gitti, vom Besuch in der Wetterau bin ich wieder daheim im Mansfelder Land angekommenzurück.Was für eine tolle Landschaft und Geschichte. Toll umgesetzt. Konnte mich noch an die aufregende Testphase erinnern. Trotzdem war die Map stellenweise schwer. Tolle Startmusik, aber dann war Schluß mit lustig. Die 20 Fischim Lager verballert und beim nächsten Aufstieg haben sie mir gefehlt. Warten bis es Fisch gibt oder noch einmal anfangen. Also Neustart. Dann die 3 Banditenlager. Gestern Abend habe ich frustriert aufgegeben und heute Vornittag ging es ziemlich gut ab. Komische KI. Dann begann der leichtere Teil. Endlich Steine. Die Minen in Freigericht… Mehr >>
DiCo
Mapper

Es war gar nicht so einfach die Banditen mit nur 60 Soldaten zu besiegen und die wenigen Steine gut und richtig aufzuteilen. Die Handlung spielt in einer schönen Wetterauer Landschaft; das ist ja irgendwie fast auch meine Heimat. Alle Quests sind durchaus erfüllbar und die Story läuft fehlerfrei bis zum Sieg durch. Wenn man 3 x Banditen besiegt hat, warten keine weiteren feindlichen Parteien darauf besiegt zu werden. Und so geht ein sehr schönes Wetterauer Abenteuer nach knapp 4,5 Std. Spielzeit annähernd friedlich zu Ende. Viele Sterne und ein großes DankeSchön an Gitti für diese tolle Map.
LG DiCo

Alexander
Tester
Eine Map mit vielen Facetten: Rohstoffknappheit und (geänderte) Aufstiegsbedingungen erfordern gute Taktik, Beschränkung der Soldatenzahl (durch unvollständigen Ausbau der Burg) erschwert die Kämpfe (aber auch für Kampfmuffel wie mich durchaus gut zu bewältigen), die Handelsbeziehungen kommen relativ spät (fast zu spät). Zuerst hatte überhaupt keine Stein-Resourcen, und dann im Überfluss – die Phase des Stadtausbaus war daher problemlos. Schätze habe ich zwar nicht alle gefunden, aber das war wohl auch nicht unbedingt nötig. Das Ende hat mich total überrascht: es ist zwar ein „Happy End“, aber ich bezweifle, dass es ein Leben lang halten wird (irgendwann werden die Fässer wohl… Mehr >>