Der Lieferheld

Der Lieferheld
von educatrix
Mapgeschichte:

Eine Seuche brach aus. Allen Gasthäusern hat der Prinz die Schließung verordnen müssen. Badehäuser und Theater gibt es längst nicht mehr. Nur an der frischen Luft dürfen die Menschen noch Zerstreuung finden. Banditen treiben sich herum und klauen was sie können. Wird Finanzminister Thordal die Krise meistern? Er muss sich nicht nur um seine Stadt kümmern, sondern auch den umliegenden Ortschaften einiges liefern.

Viel Spaß und ein gutes und gesundes Jahr 2021 wünscht euch

eure educatrix

 

Tipps für Spieler:

Bei dieser Map schadet etwas strategisches Denken nicht. Am Anfang leistet die Abrissbirne gute Dienste. Um finanzielle Engpässe zu verhindern sollte man alle Möglichkeiten, wie Verkäufe, Kirchengänge und die Einstellungen in der Burg, nutzen. Schätze gibt es auch reichlich zu finden, lasst sie euch nicht klauen.

Diese Map ist mit der History Edition spielbar.

Danke an:

...die heldenhaften Tester: DiCo, grossi55, Hermine65, mkf, turtle und udi53.

Mapdatei:

Map-Download

Siedler-Version:S6/RdO - Reich des Ostens
Maptyp:Single Player
Mapgrösse:3 MB
Downloads:298
Bewertungen:16 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 1016 votes, average: 9,94 out of 10 (16 Bewertungen, Durchschnitt: 9,94 von 10)
Bitte melde dich an, um bewerten zu können.
Loading...

Hinterlasse bitte einen Kommentar

22 Kommentare auf "Der Lieferheld"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilelaughgrinwinktonguesleepyshockunamusedconfusedheartangrysadshyhmmdodgycoolcryexclamationarrowblushhuhlightbulbsick
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
friedchen1
Mitglied

Hallo Educatrix,
puh, das war ja schon fast Arbeit. Hab beinahe in die Tischkante gebissen, wenn diese Bandidos schon wieder die teuer erkauften Steine klauen wollten (was sie auch leider manchmal geschafft haben). Als ich endlich kapiert hatte, die Türme dieser Schlingel zu erobern, gings dann endlich mit den Rohstoffen voran. Die Geldquest war in weiter Ferne, irgendwie völlig aussichtslos, das zu schaffen. Aber liebenswürdigerweise kam dann am Schluss noch der Geldsegen, sonst hätten meine Siedler wohl wunde Knie vom Beten bekommen.
Vielen Dank für diese Mammutmap.
LG smile

Jupp49
Mitglied

Aller Anfang ist schwer. blush Das war auch hier so. Nachdem dann endlich stabile Verhältnisse vorlagen, ging es den Bnaditen an den Kragen. tongue Letztlich mit max. 90 Soldaten und 2 Katapulten den Bösen den Rest gegeben. grin Schöne Map und prima Spielspaß für einige Stunden. Und weil es so schon war, lasse ich 10 Sterne da. smile
LG Jupp

Serenity
Mitglied

Lieber Educatrix, sehr schöne Map, tolle Idee und so aktuell. Ich hab am Anfang Stück für Stück die Banditen platt gemacht und konnte so recht schnell an die Rohstoffe kommen um die Aufgaben zu erledigen. Toll zu spielen, danke.
Ein gesundes und schönes neues Jahr mit viel Sternen. grin

Lobohanau
Mitglied

Hallo Educatrix,
also echt, ein neues Szenario und so toll umgesetzt exclamation
Am Anfang habe ich fast alle Gebäude abgerissen, also den ganzen vorhandenen Wirtschaftskreislauf zerstören müssen grin
Dann mit der Rudeltaktik zwei Bogenschützengruppen in den Süden überführt sowie mit der gleichen Vorgehensweise immer wieder neue Steine und Eisen geholt. Am Ende dank der riesigen Vergütungen sowie der Kriegsbeute schnell die 30.000 Scheine vorzeigen können.
Danke für diese schöne Map grin

Totti1963
Mitglied

Hallo Educatrix,
Vielen Dank für diese Map. War manchmal kurz vor Aufgeben, das kommt für einen Preussen aber eigentlich
nicht in Frage. Besonders der fehlende Imker hat mich fast zum Wahnsinn gebracht. Habe Terries eingenommen und wieder verloren, Mauern gab es ja erst zum Schluss und Wachen waren als Söldner oder
mit gekauftem Eisen sehr kostspielig. Eine geniale Map die mir alles an Geduld abverlangt hat.
Und wenn es mittlerweile abgedroschen klingt ein Gutes Jahr 2021.