Burg Talheim

Burg Talheim
von udi
Mapgeschichte:

 Ritterin Kestral hat ein kleines Anwesen von ihrem Großvater geerbt.
 Aber dort geht es ihr etwas zu „dörflich“ zu.
 Eine kleine Stadt wäre nett, mit fröhlichen Siedlern, Geschäften, Tanzfesten
 und einer stolzen Stadtmauer.
 Aber dafür braucht sie Steine und die nächsten Steinbrüche gehören dem Kloster Pfaffenhof.
 

Tipps für Spieler:

Achtet auf Hinweise und Warnungen in manchen Texten!

Die Map wurde korrigiert und am 15.01.2017 um 11.00 Uhr neu hochgeladen. 

Danke an:

 Vielen Dank den fleißigen Testern, die am Ende der Map genannt werden.

Mapdatei:

Map-Download

Siedler-Version:S6/RdO - Reich des Ostens
Maptyp:Single Player
Mapgrösse:5 MB
Downloads:1065
Bewertungen:23 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 1023 votes, average: 9,13 out of 10 (23 Bewertungen, Durchschnitt: 9,13 von 10)
Bitte melde dich an, um bewerten zu können.
Loading...

Hinterlasse bitte einen Kommentar

46 Kommentare auf "Burg Talheim"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilelaughgrinwinktonguesleepyshockunamusedconfusedheartangrysadshyhmmdodgycoolcryexclamationarrowblushhuhlightbulbsick
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Controletti
Mitglied

Hallo Udi,

die Map hätte mir sehr gut gefallen, wenn nicht ein paar Ereignisse passiert wären, die m.E. nicht hätten sein dürfen.

Ich hatte mein Territorium ringsum mit Mauern eingezäunt. Da hätte der Rote nie ohne entsprechenden Kampf eindringen dürfen und trotzdem stand er plötzlich mittendrin, sowohl beim ersten als auch beim 2. Angriff.

Und zum Schluss nach dem Sieg über den Roten stand Kestral vor ihrer Burg und ließ sich nicht mehr bewegen. Damit gab es dann auch keine Siegesmeldung.

Aber trotzdem war es eine schöne Map mit viel Spielspaß und dafür auch meinen Dank.

Grüße
Rudi

DiCo
Mapper

Ein gelungenes Abenteuer in gewohnt gut gestalteter Landschaft mit einer Handlung, die von allem etwas bietet. Man kann in relativer Ruhe siedeln, muss mit seinen Ressourcen haushalten, wenn man bis zum höchsten Titel aufsteigen will und schlussendlich einen Kampf bestehen, der je nach Zufalls generator der KI des roten Gegners unterschiedlich schwer ausfallen kann. Eine rundum stimmige Handlung und ein reibungsloser Ablauf sorgen für viel Spielspaß. Viele Sterne und vielen Dank an udi. laugh

Waldi
Mitglied

Hola Udi,

da ich vor Gameplay einer Map generell keine Kommentare lese bin ich hier seit längerer, wenn nicht gar langer S6-Spielzeit, in die Falle gelaufen und gescheitert.

Der Zweitversuch, natürlich geeigneter Speicherstand, führte anschließend trotz nieveauvoll hoch geführter Abwehr des Gegners zum Sieg! wink

Das fand ich sehr gut:

– Quests
– Kampf
– Landschaft
– Aufstiegsbedingungen

Muchisimas gracias für den Spielspass und deshalb vergebe ich sehr gerne maximalen Sternenregen!

VG
Waldi

lil pill
Mitglied
Hallo udi, nach langer Pause bin ich endlich mal wieder zum siedeln gekommen und hatte viel Spaß mit deiner Map. Schöne Landschaft, viel Platz zum siedeln und die paar Aufträge haben mich sehr gut unterhalten. Die geänderten Aufstiegsbedingungen sorgten für Abwechslung und der böse Baron stellte kämpferisch (zumindest am Anfang) auch eine kleine Herausforderung da. Ich war daher voll und ganz zufrieden. Ein Stern Abzug gab es, weil ich kein Fan vom Gegnertruppen spawnen bin. Nicht grundsätzlich, aber – wie in diesem Fall – wenn die Truppen nicht beim Gegner in der Stadt, sondern mehr oder weniger vor meiner Haustür… Mehr >>
Alexander
Tester
Der Schwerpunkt dieser Map liegt eindeutig beim Kampf gegen den Baron; Möglichkeiten zum Handel mit den Nachbarn gibt es kaum, auch die „Versorgungslieferungen“ konnte ich leicht so „nebenbei“ erledigen. Ich habe eine extrem defensive Strategie verfolgt; schließlich war ich vorsichtig geworden, sowohl durch die Kommentare hier und auch durch Kestrals netten Nachbarn, der uns warnte, erst dann Eisen zu horten, wenn ich mich ausreichend verteidigen kann. Also: zuerst ganz viele Mauern bauen und dann erst 100 Steine anhäufen; zuerst ein 91-Herr anwerben und dann erst 100 Eisen bunkern. So hatte der Überraschungsangriff des Barons keine Schärfe. Die folgende „Waffenruhe“ nutzte… Mehr >>