Aragia

Aragia
von Gitti1962
Mapgeschichte:

Beschreibung:

Aragia

Eigentlich wolltet Ihr Euch langsam auf die Frührente konzentrieren
 - doch der König hat Euch nach Aragia gesandt.
Schon wieder Bruch…Burg kaputt, Lager kaputt und Kirche muss auch wieder aufgebaut werden.
Und lauter andere Widrigkeiten, die Euch so begegnen.
Seid Euch sicher, dass Ihr auch Erzherzog werden müsst und eine ansehnliche Stadt erbauen sollt.
Und das auch noch alles vor Weihnachten...wie immer kurz vor knapp!

Ihr könnt wählen zwischen den Rittern
Saraya, Elias, Markus und Hakim
je nachdem, mit welchen Ritter ihr gerne spielt.
Viel Spaß wünscht Euch Gitti

Spieltipp:
Achtet von Anfang an auf dem Platz in eurem Lager.
Lagert sinnvoll ein, der Ausbau steht an erster Stelle
 
Ich danke recht herzlich dem hervorragendem Testerteam
grossi55, Hermine65, DiCo und Indy

Mapdatei:

Map-Download

Siedler-Version:S6/RdO - Reich des Ostens
Maptyp:Single Player
Mapgrösse:3 MB
Downloads:981
Bewertungen:29 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 1029 votes, average: 8,97 out of 10 (29 Bewertungen, Durchschnitt: 8,97 von 10)
Bitte melde dich an, um bewerten zu können.
Loading...

Hinterlasse bitte einen Kommentar

49 Kommentare auf "Aragia"

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
smilelaughgrinwinktonguesleepyshockunamusedconfusedheartangrysadshyhmmdodgycoolcryexclamationarrowblushhuhlightbulbsick
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Sidnyler
Gast

Mit dieser Map kann man sich so langsam in Vorweihnachtsstimmung bringen. Für den ein oder anderen vielleicht etwas früh. Nachbarschaftshilfe ist ja zur Zeit auch ganz wichtig oder sagen wir besser sehr aktuell. Mir macht diese Map auf jeden Fall ganz viel Spaß (immer mal wieder-da ich sie schon öfter gespielt habe)

Andreas
Gast

Eine tolle und doch besinnliche Siedelgeschichte. Zeit um mal etwas auszuprobieren, nämlich im Donnersberg weit ab vom Markt Händler zu stationieren. Auch bei denen floriert nach einiger Zeit das Geschäft. Schon das war das Spiel wert. Die guten Startbedingungen also reichlich Jagdvieh und später Farmvieh ließen ein entspanntes Spielvergnügen zu. Dass auf Donnersberg reichlich Stein und Eisen vorhanden ist, konnte zu mindest für einen optimalen Straßenausbau sorgen. Das ist ja wohl für eine Infrastruktur von nöten. Vielleicht mal ein Tipp an unsere Oberindianer. Ja ok, mit Karren gehen die Straßen auch nicht so schnell kaputt als mit zig 40-Tonnern. Danke!

grossi55
Map Support
Hallo Gitti, die Wege freigeschaufelt, Wocheneinkauf erligt und die Map abgeschlossen. Rentner haben keine Zeit. Na daswar ger nicht so einfach. Okay, auch wenn ich die Map gut kenne, passiert doch noch ein kleiner Fehler. Hat doch ein Rudel Wölfe so die Hosen voll gehabt, daß sie sich in der Nähe der Fischvorkommen im Wald versteckt haben. Was für eine Sucherei, denn es geht ja nicht weiter. Schmunzeln mußte ich auch, denn als ich auf der Insel Vilna am Weihrauchbaum war, kamen nur 10 Weihrauch raus. Auch beim 3. Versuch wurden es nicht mehr. Habe dann gewartet bis der Wagen… Mehr >>
Daliah
Mitglied
Hallo Gitti Etwas verspätet, habe Deine Map Aragia irgendwie erst jetzt entdeckt, spielte sie – naja wollte… Ich komme nicht weiter: Habe alle mir zugänglichen Gebiete (auf der Startseite des Flusses) eingenommen, bin Baron, habe Eisen, Steine und Wild zum Einsammeln gefunden. Die 3 Sperren bekomme ich nicht weg (die über den Fluss, die zum „Eisen-Steine-Tal“ sowie die zur Insel mit Schafen und Kühen.) Nun ist mir das Wild ausgegangen, somit die Kleiderproduktion am Boden und alle Streiken Mach ich was falsch?! Auch wenn die Karte schon etwas älter ist hoffe ich dennoch sehr, dass mir jemand weiterhelfen kann/mag –… Mehr >>
DiCo
Mapper
Ja, man kann auch im September eine Weihnachtsmap spielen. Und es machte mir sehr viel Spaß! ARAGIA – darunter konnte ich mir zunächst nichts vorstellen. Aber man sieht und erfährt schon rechtzeitig was auf den eigenen Helden zukommt. Schön, dass man mal seinen Helden selbst auswählen konnte. Nach und nach musste ich mir gesperrte Wege zugänglich machen und Territorien mit nötigen Ressourchen einnehmen. Knappe Haushaltskassen und viele Wölfe hatten etwas dagegen, dass dies zu schnell gelang. Man musste schon ein wenig haushalten mit den Ressourcen. Eine schöne, nicht all zu schwere Schatzsuche, und Siedeln nach Herzenslust ließen 3 Std. Spielspaß… Mehr >>